1) Wernersreuth- Wondreb - horst-duerbeck.de

Home Stammbaum 1) Wernersreuth- Wondreb 1.1) Wernersreuth 1 1.2) Wondreb - Neualbenreuth 1.3) Wernersreuth - (Wondreb) - Mähring 1 1.4) Neualbenreuth 2) Wernersreuth - (Wondreb) - Mähring 2 2.1) Mähring - Neustadt a. d. Waldnaab 3) Mähring 1 4) Mähring 3 5) Mähring 5 6) Mähring 5a 7) Mähring 6 8) Mähring 18 9) Mähring - Tirschenreuth 1 10) Mähring - Tirschenreuth - Arzberg Arzberg 6 Brief vom 15.04.1957 Brief vom 19.04.1957 Mittelaltergruppe Phoenix Mittelalter Kanuwandern Links Diverse Bilder Wandern Download Humor Winterlandschaft Gästebuch

Wernersreuth - Wondreb


Wernersreuth, Pfdorf, 12,5 km nördlich von Amt Tirschenreuth


Kirchenbücher von Wernersreuth ab 1719, vorher mit Wondreb ah 1571.


Michael Dbck (Dörbökh), Schulmeister (ludimagister), Eltern: Niklas, Bürger und Leineweber, Werners zuerst bis 1665 in Wernersreuth, dann in Wondreb reuth
ab 1666, geb. 1621 in Wernersreuth, gest. 06.03.1671,
50 Jahre alt, in Wondreb, heiratete am 25.11.1642
(Trauung in Wondreb)


Magdalene Küpferl, geb. 1613 auf der Kornmühle bei Eltern: Hans Küpferl, Kornmühle
Wernersreuth, gest. 18.01.1681, 68 J. a., in Mähring


Kinder:


1. Anna, geb. 16.08.1643 in Wernersreuth
2. Albert, geb. 1646 in Neualbenreuth?‚ gest. 30.12.1669 als Schulmeister in Wernersreuth.
    Siehe Stbl. Wernersreuth 1
3. Johann I, geb. 03.08.1648 in Wernersreuth. Siehe Stbl. Wernersreuth - ( Wondreb) - Mähring 1
4. Nikolaus, geb. 31.01.1651 in Wernersreuth
5. Johann II, geb. 19.06.1652 in Wernersreuth. Siehe Stbl. Wernersreuth - Mähring 2
6. Lukas, geb. 13.07.1655 in Wernersreuth. Siehe Stbl. Wondreb - Neualbenreuth
7. Margaretha, geb. 18.01.1658 in Wernersreuth, gest. 23.12.1721, heiratete 22.11.1679 Hieronymus Zintl,
    Bauer in Mähring.




Bemerkung:


Siehe Bemerkung unter Wondreb 1, wo 1585, 13. 10. ein Niclas Dbck und seine Tochter Barbara in Großensees, Pf. Leonberg, erwähnt ist. Großensees liegt 6 km südwestlich von Wernersreuth.


Archivnachweise:


1657-66 findet sich im Nachweis 12 unter Wörnersreuth der Eintrag: „Michael Dirbeckh, 2 Hofkäse,
1 Schilling Eier, 2 Hennen"
1661 erscheint im Nachweis 5 unter Wörnersreuth (Gericht Hardeck): Michael Dirbeckh am 02.09.
1652 erscheint im Nachweis 6 (Huldigungen) unter Wernersreuth: Michael Dirbeckh. Bei der
Huldigung 1680 erscheint in Wernersreuth kein Dbck
1649 04.03. kauft Mich. Dbck, Schulmeister in Wernersreuth, von Conrad Grüenes in Wernersreuth um 150 fI
einhalb Hof samt Feld, Wiesmat und Zugehörung (Nachweis 4)
1649 02.03. verkauft Mich. Dbck sein Gütl oder ein viertel Hof um 40 fI an Veit Spitzel in Wernersreuth
(Nachweis 4)
1615 erhält Georg Thürrpeek in Wernersreuth 2 Klafter Holz laut Nr. 2368 Rechnung des Forstmeisters Leonhard
von Schlammersdorf im Stift Waldsassen 1615 Gericht Albenreuth, Staatsarchiv Amberg. Bestand Amt
Waldsassen. (Nachweis 18)
1654, 1663, 65, 67, 68, 69 erscheint Michl Dbck in Wondreb bzw. Wernersreuth in der Forstamtsrechnung als
Bezieher von 4 bzw. 5 Klafter Holz (Nachw. 18).

 

SPEEDCOUNTER.NET - Kostenloser Counter!